Ehrenamtliche/r des Monats

Ob als Abteilungsleiter, Jugendwart, Schiedsrichter oder Kassenwart – die Liste der für die TSG ehrenamtlich tätigen Menschen ist lang. Wir wollen auf dieser Seite dem Ehrenamt in der TSG ein Gesicht geben und stellen dir aus den unterschiedlichsten Bereichen der TSG jeden Monat eine ehrenamtliche Mitarbeiterin oder einen ehrenamtlichen Mitarbeiter vor. Am Ende des Monats wird der Staffelstab, den der Ehrenamtliche des Monats erhält, symbolisch an die Nachfolgerin oder den Nachfolger weitergegeben.

 

Übergabe Mit Stab Und Bällen
Anne-Katrin Latzel (Volleyball, Ehrenamtliche des Monats Juni) übergibt den Ehrenamtsstaffelstab an Sven "Icke" Schulze (Fußball, Ehrenamtlicher des Monats Juli)

 

 

Aus den zwölf Ehrenamtlichen des Monats kannst du dann am Jahresende per Online-Voting die oder den Ehrenamtliche(n) des Jahres wählen. Folge dieser Seite also regelmäßig und beteilige dich am Ende des Jahres an der Wahl!

Gibt es in deiner Abteilung auch eine Person, die deiner Meinung nach die Auszeichnung Ehrenamtliche(r) des Monats verdient? Dann sende deinen Vorschlag mit einer kurzen Begründung per E-Mail an unsere Ehrenamtsbeauftragte Susanne Seibert (susanne_seibert@tsg-bergedorf.de).

 

Ehrenamtlicher des Monats Juli - Sven "Icke" Schulze​

Der Ehrenamtliche des Monats Juli, Icke (Sven) Schulze, ist seit 2020 Jugendleiter der Fußball Abteilung. Icke hat 2014 als Jugendtrainer begonnen und nennt als seinen größten Erfolg die Meisterschaft des 2009er Jahrganges in 2019. Während der Corona-Pandemie hat das Trainerteam jedem Kind ein Individual-Training draußen angeboten. „Die Kinder haben sich gefreut, dass ihre Trainer weiterhin für sie da sind“, erklärt der Jugendleiter. Ständig ist Icke auf der Suche nach neuen Nachwuchskickern für die TSG, selbst beim Radfahren stoppt er bei kickenden Kindern. Wichtig ist dem 47-jährigen Betriebsleiter, dass er den Jugendlichen, Spaß am Ball, Disziplin und eine vorbildhafte Lebenseinstellung mit auf den Weg gibt. „Ich bin froh, dass mein Trainerteam bestehend aus Flo, Dennis und Michi meine Gedanken über Fußball teilen. Die Eltern unterstützen uns zusätzlich zu 100 Prozent“, schwärmt der Jugendleiter über seinen Bereich. Der größte Wunsch von Icke Schulze wären jetzt nur noch zwei zusätzliche kleine Tore fürs Training.

Ehrenamtliche des Monats Juni - Anne-Kathrin Latzel

Die Ehrenamtliche des Monats Juni, Anne-Kathrin Latzel, ist seit 2018 Jugendwartin der Volleyball-Abteilung. Als Trainerin ist die 33-jährige ebenfalls seit 2018 für die Mädchen-Mannschaften U-14 und U-15 zuständig. Coronabedingt bietet Anne-Kathrin seit Januar im Online-Training spezielle Fitness-Übungen für Volleyballer an. Außerdem gibt es eine Team-App mit 14-tägigen Aufgaben fürs gesamte Team. Hierbei gibt es eine Rangliste und die Siegerin des Wettkampfes bekommt jedes Mal einen Preis aus der Hand der Trainerin überreicht. „Meine Spielerinnen nehmen sehr engagiert am Online-Training teil und sind dabei sehr fleißig“, schwärmt die stolze Trainerin. Anne-Kathrin lobt immer wieder die gute Zusammenarbeit mit ihren beiden Co-Trainern. „Wichtig ist mir, den Spaß am Volleyball zu vermitteln und die Kinder weiter zu entwickeln. Sobald wie möglich möchte ich wieder direkt mit meinen Mannschaften trainieren“, verkündet Anne-Kathrin Latzel.

Ehrenamtliche des Monats Juni - Anne-Kathrin Latzel

Die Ehrenamtliche des Monats Juni, Anne-Kathrin Latzel, ist seit 2018 Jugendwartin der Volleyball-Abteilung. Als Trainerin ist die 33-jährige ebenfalls seit 2018 für die Mädchen-Mannschaften U-14 und U-15 zuständig. Coronabedingt bietet Anne-Kathrin seit Januar im Online-Training spezielle Fitness-Übungen für Volleyballer an. Außerdem gibt es eine Team-App mit 14-tägigen Aufgaben fürs gesamte Team. Hierbei gibt es eine Rangliste und die Siegerin des Wettkampfes bekommt jedes Mal einen Preis aus der Hand der Trainerin überreicht. „Meine Spielerinnen nehmen sehr engagiert am Online-Training teil und sind dabei sehr fleißig“, schwärmt die stolze Trainerin. Anne-Kathrin lobt immer wieder die gute Zusammenarbeit mit ihren beiden Co-Trainern. „Wichtig ist mir, den Spaß am Volleyball zu vermitteln und die Kinder weiter zu entwickeln. Sobald wie möglich möchte ich wieder direkt mit meinen Mannschaften trainieren“, verkündet Anne-Kathrin Latzel.

Ehrenamtliche des Monats Juni - Anne-Kathrin Latzel

Die Ehrenamtliche des Monats Juni, Anne-Kathrin Latzel, ist seit 2018 Jugendwartin der Volleyball-Abteilung. Als Trainerin ist die 33-jährige ebenfalls seit 2018 für die Mädchen-Mannschaften U-14 und U-15 zuständig. Coronabedingt bietet Anne-Kathrin seit Januar im Online-Training spezielle Fitness-Übungen für Volleyballer an. Außerdem gibt es eine Team-App mit 14-tägigen Aufgaben fürs gesamte Team. Hierbei gibt es eine Rangliste und die Siegerin des Wettkampfes bekommt jedes Mal einen Preis aus der Hand der Trainerin überreicht. „Meine Spielerinnen nehmen sehr engagiert am Online-Training teil und sind dabei sehr fleißig“, schwärmt die stolze Trainerin. Anne-Kathrin lobt immer wieder die gute Zusammenarbeit mit ihren beiden Co-Trainern. „Wichtig ist mir, den Spaß am Volleyball zu vermitteln und die Kinder weiter zu entwickeln. Sobald wie möglich möchte ich wieder direkt mit meinen Mannschaften trainieren“, verkündet Anne-Kathrin Latzel.

Ehrenamtlicher des Monats Mai - Dirk Schütt

Der Ehrenamtliche des Monats Mai, Dirk Schütt, ist seit 2011 Technischer Leiter des Jugendzeltlagers Behrensdorf. Bereits als Kind ist Dirk durch seine engagierten Eltern regelmäßig in Behrensdorf gewesen. Zuerst hat der 27-jährige Zimmermann sich als Betreuer und später im Sportteam engagiert. Ab 2010 kam das Aufbauteam hinzu, „mein erster Einsatz fand im Regen statt“, so Dirk lachend. Als Technischer Leiter kümmert er sich u. a. um kleinere Reparaturen und hat im letzten Jahr die Brücke zum Strand erneuert. „Mir ist wichtig, dass die Kinder eine unvergessliche Zeit in Behrensdorf haben.“ Außerdem springt Dirk regelmäßig beim Laternenlauf der TSG-Jugend ein, wenn „Not am Mann“ ist und war als Betreuer in der Skifreizeit Leukerbad dabei. Beim TSG-Bootshaus hat er die Eingangshütte und den Anbau neu gebaut. Seit 2011 übernachtet Dirk regelmäßig von Gründonnerstag bis Ostermontag im TSG-Sportforum, um sich beim Hanse-Cup-Turnier vor allem als Fahrer zu engagieren. Der engagierte Dirk Schütt plant bereits digital das diesjährige Zeltlager Behrensdorf.

Ehrenamtliche des Monats April - Valerie Korthals

Die Ehrenamtliche des Monats April, Valerie Korthals, ist seit 2020 gemeinsam mit Anja Bredemeier Jugendwartin der Baseballer. Als Mutter begleitet Valerie seit 2017 ihre Söhne zum Baseball und hat dabei Spieler, Trainer und andere Eltern kennengelernt. Schnell hat sie sich für diesen Sport begeistert und u. a. beim Organisieren der Fahrten und Catering mitgeholfen. „Anja und ich bilden ein tolles Team mit vielen Ideen und viel Engagement“, schwärmt die 49-jährige Valerie von ihrer Co-Jugendwartin. Am besten gefällt es ihr, Kontakt zu den Teams und Eltern zu halten sowie tolle Actionfotos für die Internetauftritte zu machen. Gerne gibt sie anderen Kindern und Eltern, Auskunft zum Baseballtraining. „Obwohl wenig Training stattgefunden hat, haben wir es geschafft, den Kontakt zu den Kindern der neuen U12 zu halten. Sie haben sich in den beiden einzigen Saisonspielen, siegreich präsentieren können“, berichtet eine stolze Valerie Korthals von ihrem größten Erfolg.

Ehrenamtlicher des Monats März - Ramez Sediqie

Der Ehrenamtliche des Monats März, Ramez Sediqie, ist seit 2016 Trainer der U-14 Mannschaft der Basketballer. Die Mannschaft besteht aus 1 Mädchen und 14 Jungen im Alter von 12-13 Jahren und spielt in der Hamburger Leistungsrunde. Coronabedingt fand diese Saison nur ein Spiel statt. „Meine Spieler sind sehr selbstständig und übernehmen während des Trainings eigene Aufgaben“, lobt Ramez. Im Lockdown wird 4-mal die Woche per Video am Team Spirit gearbeitet. Besonders wichtig ist dem Trainer die Zusammenarbeit mit der Elterngruppe, die bei jedem Heimspiel dabei ist und auch ansonsten den Trainer nach Kräften unterstützt. Der 21-jährige angehende Versicherungskaufmann ist außerdem seit 2015 Schiedsrichter im Hamburger Oberliga-Kader. 2020 wurde Ramez zum Schiedsrichterwart der Basketballer gewählt, seine Aufgabe ist es, die zahlreichen Spiele der Sparte anzusetzen. „Mein Ziel ist es, junge Spieler ans Schiedsrichteramt heranzuführen“, erklärt Ramez Sediqie.

Ehrenamtliche des Monats Februar - Sandra Rosenberg

Ehrenamtliche des Monats Februar – Sandra Rosenberg
Die Ehrenamtliche des Monats Februar, Sandra Rosenberg, ist seit 2016 Sportwartin der Fechter und unterstützt die Abteilungsleitung, wo sie kann. Nachdem vor 2 Jahren ihr Sohn ebenfalls mit dem Fechtsport begann, hat sie dem damaligen Trainer beim Unterricht der 1. Kindergruppe geholfen. Mittlerweile leitet Sandra seit August die Fechtgruppen der 8 – 11-jährigen und der 12 – 16-jährigen alleine. „ Ich freue mich besonders, wenn es den Kindern gelingt, die Trainingsübungen beim Einzelfechten umzusetzen“, erzählt die stolze Trainerin. Selbst begann Sandra vor 15 Jahren mit dem Fechtsport und schwärmt davon, dass sie hierbei immer wieder neues dazulernt. Die 37-jährige Lageristin und 2-fache Mutter ist froh über die Unterstützung ihrer Familie, wenn es darum geht ihren Sport, Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen. „Ich warte schon darauf, dass wir nach Corona wieder normal trainieren können“, sagt Sandra Rosenberg zum Schluss.
Susanne Seibert

Ehrenamtlicher des Monats Januar - Martin Otto

Der Ehrenamtliche des Monats Januar, Martin Otto, ist seit 2020 stellvertretender Abteilungsleiter der Lizards (Inline-Skaterhockey) und war zuvor von 2010 bis 2019 deren Abteilungsleiter. Martin lobt die gute Zusammenarbeit im Leitungsteam, die ihm viel Spaß bringt. Er selbst ist Torwart in der 1. Herren und spielt 2. Bundesliga. Für die Teilnahme an den Bundesligaspielen betreibt die Abteilung einen großen Aufwand. Besonders stolz ist Martin auf die gute Nachwuchsarbeit der Lizards, die jedes Jahr in Hamburg eine Nachwuchsmannschaft melden. „Unser größter Erfolg war 2013, der 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften mit der U-19, die danach am Europa-Pokal teilgenommen hat“, schwärmt Martin Otto. Dem 41-jährigen Projektmanager ist es wichtig, innerhalb der Abteilung ein Wir-Gefühl zu erzeugen und auf die Leute zu zugehen. „Wir haben coole Eltern, die sich sehr stark in die Abteilung einbringen und auch handwerklich sehr aktiv sind.“, so Martin Otto.

Ehrenamtliches Engagement bei der TSG Bergedorf bedeutet, Spaß im Team mit anderen haben. Wann engagierst du dich bei uns? Bei Fragen zum Ehrenamt in der TSG Bergedorf helfe ich dir gern:

Susanne Seibert
Ehrenamtsbeauftragte der TSG Bergedorf von 1860 e.V.
Tel.: 01577 34 26 676
susanne_seibert@tsg-bergedorf.de

Kontakt zur Geschäftsstelle

TSG Bergedorf von 1860 e.V, Postfach 80 08 27, 21008 Hamburg

An den Anfang scrollen
Kinder
Sportarten
Fitness
Sportsuche
Beiträge
Mitglied werden